Whisky.de GmbH & Co. KG

Whisky.de GmbH & Co. KG

@Whisky.de

Lokales Unternehmen

Info

Am Grundwassersee 4

82402 Seeshaupt

Deutschland


08801 3020000

https://www.whisky.de

info@whisky.de



Verwaltung

Whisky.de GmbH & Co. KG ist eine Person oder Organisation, die unseren Verifizierungsprozess durchlaufen hat und für diesen Newsletter verantwortlich ist.

Sonderangebote April 2022

Essen & Trinken

Schottische Schmankerl ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌
Sonderangebote April 2022
Liebe Whiskyfreunde,
das ist kein Aprilscherz! Erhalten Sie jetzt attraktive und vergünstigte Angebote bei uns im Shop.

Auf Sie warten unter anderem: der Glen Moray Sherry Cask Finish, der Loch Lomond 12 Jahre und ein besonderer Glen Spey 14 Jahre, welcher eigens für Whisky.de abgefüllt wurde.
5% Nachlass - ohne Abo
Sie erhalten mit Ihrer Whisky.de Club-Mitgliedschaft 5% Nachlass, unsere exklusive Clubflasche gratis im Wert von 50 Euro und einen Vorverkauf für rare Abfüllungen.
Viele unserer Whisky.de Exklusiv-Abfüllungen sind anfangs unseren Clubkunden vorbehalten!
Angebote gültig bis 30. April 2022 oder solange der Vorrat reicht
Sonderangebot neu klein
Glen Moray Sherry Cask Finish
3.4 (18)
Glen Moray Sherry Cask Finish ist eines von vier Finishes in der Elgin Classic Serie. Neben Chardonnay und Port reift die Brennerei ihren Malt auch in klassischen Sherryfässern nach.
Mehr Information
0,7 l40 % vol
22,90€
20,90 €
zum Shop
32,71 €/lmit Zuckerkulör
Sonderangebot neu klein
Loch Lomond 12 Jahre
4.0 (15)
Der 12-jährige Loch Lomond ist von drei verschiedenen Fasstypen geprägt. Neben Bourbonfässern wurden noch Refill- und wiederaktivierte Eichenfässer verwendet.
Mehr Information
0,7 l46 % vol
11%35,90€
31,90 €
zum Shop
51,29 €/lmit Zuckerkulör
Sonderangebot neu klein
Kilchoman Machir Bay
3.5 (71)
Kilchoman Machir Bay ist das Flaggschiff der unabhängigen Brennerei. Der Single Malt hat einen klassisch maritimen und rauchigen Charakter, der ebenbürtig mit dem bekannter Islay-Größen ist. Der Single Malt wurde zum größten Teil aus 6-jährigen Malts kreiert. Neben Ex-Bourbonfässern wurde dazu eine kleine Menge an Oloroso Sherryfässern verwendet.
Mehr Information
0,7 l46 % vol
42,90€
38,90€
zum Shop
61,29 €/l
Sonderangebot neu klein
Mac-Talla Terra
4.0 (1)
Mac-Talla ist Gälisch für Echo. Die Islay Single Malts unter der Marke werden von der bekannten Whisky-Familie Morrison produziert. Die Abfüllung Terra (= Erde) ist geprägt von Torfrauch, der seine Eigenschaften aus dem Boden Islays erhält.
Mehr Information
0,7 l46 % vol
11%44,90€
39,90€
zum Shop
64,14 €/l
Sonderangebot neu klein
Balvenie Double Wood 12 Jahre
3.9 (796)
Für den 12-jährigen Balvenie Double Wood werden Ex-Bourbonfässer aus amerikanischer Eiche und Hogsheads verwendet. Seine Nachreifung erhält dieser Single Malt in Ex-Oloroso-Sherryfässern aus spanischer Eiche.
Mehr Information
0,7 l40 % vol
49,90€
46,90 €
zum Shop
71,29 €/lmit Zuckerkulör
Sonderangebot neu klein
Tullibardine The Murray Double Wood 2005/2020
3.9 (8)
In der Tullibardine Marquess Collection werden berühmte historische Persönlichkeiten geehrt, die den Titel Marquess of Tullibardine trugen. Diese Abfüllung ist Sir William Murray (1705-1793) gewidmet. Der Double Wood reifte zunächst in frischen Ex-Bourbon-Fässern und erhielt anschließend eine Nachreifung in erstbefüllten Sherryfässern.
Mehr Information
0,7 l46 % vol
54,90
49,90 €
zum Shop
78,43 €/l
Sonderangebot neu klein
Glen Spey 'Whisky.de exklusiv' 14 Jahre 2007/2021
Dieser Glen Spey wurde exklusiv für Whisky.de abgefüllt. Der Single Malt gehört zur Un-Chillfiltered Reihe von Signatory, in der die Whiskys nicht kühlgefiltert werden. Damit sie sich nicht eintrüben, wurden sie mit einem höheren Alkoholgehalt abgefüllt. Die Single Malts fallen dadurch besonders intensiv im Geschmack aus. Der 14-Jährige erhielt nach seiner Hogshead Reifung ein dreieinhalbjähriges Finish in einem Oloroso Sherryfass.
Mehr Information
0,7 l46 % vol
12%67,90€
59,90€
zum Shop
97,00 €/l
Sonderangebot neu klein
Glas Glencairn, 6 Stück
Schottische Whisky-Experten entwickelten dieses Glas speziell für private Genießer, produziert wird es in der deutschen Glasmanufaktur Stölzle. Das Nosingglas hat einen standfesten Fuß statt dem üblichen Stiel. Bleifreies Kristallglas in Übereinstimmung mit der EG-Verordnung EG/1935/2004.
Mehr Information
10%29,90€
26,90 €
zum Shop
-
Legende:
= im Sherry-Weinfass gereift
= rauchig
= ohne Kühlfilterung
Sonderangebote, Neuigkeiten und aktueller Katalog

Unsere Sonderangebote und alle Neuigkeitenkönnen Sie wie immer auch unter Whisky.de abrufen.

Dort steht auch der aktuelle Katalog zum Download bereit.
Freuen Sie sich schon jetzt auf Ihre nächste Lieferung. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Whisky.de Team

www.Whisky.de
info@Whisky.de
Immer mehr Brennereien auf Islay
Sind Islay-Brennereien der neue Mainstream?

Whisky.de feiert kommendes Jahr sein 30-jähriges Firmenjubiläum. 1993 begannen wir (damals noch als The Whisky Store) mit 11 Kisten Single Malt Whisky unseren Verkauf. Nur eine dieser 11 verschiedenen Single Malt Whiskyflaschen stammte von der Insel Islay.

Was ist überhaupt die Insel Islay? Ganz offiziell heißt sie Isle of Islay. Und wird von den Einheimischen kurz ‚Ei-la' ausgesprochen. Sie gehört zur Gruppe der inneren Hebriden und ist von der Halbinsel Kintyre aus über eine 1,5-stündige Fährfahrt zu erreichen. Zuvor braucht man gute zwei Stunden, um vom Flughafen in Glasgow zum Fährhafen zu kommen. Wer also auf Islay Urlaub machen will, hat eine gehörige Anfahrt zu absolvieren. Es fliegt täglich eine kleine Maschine von Glasgow auf die Insel. Doch wir bevorzugen die Fahrt mit dem Auto entlang der malerischen Süß- und Salzwasserlochs in Schottland.

Mit diesem zeitlichen Aufwand die Insel zu erreichen, blieben die Single Malt Whisky-Brennereien auf Islay lange Jahrzehnte von den großen Touristenströmen verschont. Und was die Menschen persönlich nicht gesehen haben, verbreitet sich auch schlechter im Kreis der Whisky-Enthusiasten. Ein gutes Beispiel für Bekanntheit ist Glenfiddich in Dufftown in der Speyside. Sie hatten schon vor 50 Jahren ein Besucherzentrum und verkauften dort ihren Single Malt Whisky – damals noch Pure Malt genannt – an die vorbeikommenden Touristen. Diese erzählten es in alle Welt weiter und damit schaffte es Glenfiddich auf Platz 1 der weltweiten Single Malt Charts, den sie nach kurzzeitiger Unterbrechung auch heute noch innehaben.

Das erste Mal besuchte ich die Insel Islay im Jahr 1995. Fliegen war damals sehr teuer und so stiegen wir in Glasgow ins Auto und nahmen die Fähre vom Fährhafen Tarbert nach Port Ellen auf Islay. Bei diesem ersten Besuch hatten nur die damals besser bekannten Brennereien ein Besucherzentrum. Bunnahabhain, Caol Ila und Ardbeg waren reine Produktionsbetriebe und man suchte ein Besucherzentrum vergebens. Bruichladdich und Port Ellen waren geschlossen und Kilchoman (*2005) und Ardnahoe (*2018) existierten noch nicht. Aber die Beschäftigten waren freundlich und waren froh, dass aus dem fernen Ausland Besucher kamen, die Fotos machten und in die Heimat mitnahmen und sie Dritten zeigten. Noch heute finden Sie diese alten Fotos bei uns auf Whisky.de in der Brennerei-Datenbank.

Die Besonderheit des Malt Whiskys von Islay ist der hohe Rauchgehalt, der in Parts per Million (ppm) angegeben wird. Schreckte dieser hohe Rauchgehalt viele damalige Whisky-Genießer ab, so entwickelte sich recht bald eine Gruppe an Liebhabern, die vom Rauch nicht genug bekommen konnten. Mit diesem Satz tue ich einigen Whisky-Liebhabern etwas unrecht. Denn es gab schon lange ein paar rauchige Whiskys von der Insel Islay mit guten Absatzzahlen. Besonders zu nennen sind die Single Malts von Bowmore, die sich durch einen mittelstarken Rauch und Sherryfasslagerung auszeichneten. Eine Kernanhängerschaft auf der gesamten Welt hatte aber auch die Brennerei Laphroaig mit ihrem extrem phenolischen Rauch, der ihr Markenzeichen war und immer noch ist.

Was bewirkte die Initialzündung für den riesigen Erfolg der Single Malts von Islay? Es werden zahlreiche Effekte gewesen sein. Einer der größten war Ende der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Einführung der ‚Classic Malts of Scotland' des damaligen Unternehmens United Distillers (heute Diageo). In einem genialen Schachzug vermarkteten sie sechs Single Malts von ihren Brennereien gemeinsam. Dabei stellten sie sechs verschiedene Regionen Schottlands vor. Statt Einzelkampagnen für sechs verschiedene Whiskys zu machen, bot man dem Kunden mehrere Flaschen mit unterschiedlichem Charakter an. Auch gemeinsam zum Kennenlernen im Set als Miniaturen. Und eine dieser Flaschen war der rauchige Lagavulin 16 Jahre von der Südküste der Insel Islay.

Sicherlich war das nicht der einzige Grund. Denn schon 1982 brachte die Distillers Company Limited – die Vorgängerfirma zu United Distillers – die ‚The Ascot Cellar' Serie mit vier Flaschen heraus. Darunter auch den Lagavulin mit einem Alter von 12 Jahren. Doch diese Serie kam zu früh und brachte noch nicht den Durchbruch. Meine Vermutung geht heute dahin, dass die weitflächige Verbreitung des World-Wide-Webs ab 1993 die Globalisierung extrem beschleunigte. Und Globalisierung bedeutet nicht nur von Amerika und Asien zu uns, sondern auch in die andere Richtung.

Mit dieser Globalisierung gingen auch wir mit unserem Versandhandel 1994 ins Internet und boten unter unseren Whiskymarken auch Lagavulin, Laphroaig und Bowmore an. Wir zogen damit Kunden an, die diese Whiskys von ihren Urlaubsreisen kannten, aber zu Hause keine Bezugsquellen fanden und nun endlich ihre Wünsche wahr werden lassen konnten.

Mit dieser Initialzündung bei uns in Deutschland und auf der ganzen Welt, entschlossen sich mehr und mehr Liebhaber ‚ihre' Brennereien auch auf Islay zu besuchen. In Folge wurden Besucherzentren gebaut bzw. erweitert und aus dem Fèis Ìle Festival – ursprünglich ein Event zur Förderung der gälischen Kultur – wurde in den 90ern durch die beginnende Beteiligung der Brennereien ein Whisky-Event.

So kam eines zum anderen und im Jahr 2000 startete die Brennerei Bruichladdich mit riesigen Marketingkampagnen wieder die Produktion. Zum gleichen Zeitraum brachte Caol Ila, die zuvor nur für die Blend-Industrie gearbeitet hatte, ihre ersten eigenen Single Malt Whiskys heraus. 2005 folgte Kilchoman als Farmbrennerei und schließlich ging 2018 Ardnahoe in Betrieb.

Die Nachfrage nach Malts von Islay hat in den vergangenen Jahrzehnten dermaßen zugenommen, dass wir Jahre bei Whisky.de hatten, in denen wir 40% Whiskys von der Insel verkauften. Dieser Boom, der nicht nur bei uns stattfand, sorgte dafür, dass die Lager der Brennereien immer kleiner wurden und damit die Preise stiegen. Heute können die Islay-Brennereien einen deutlichen Mehrpreis zu ihren Schwesterbrennereien auf dem Mainland verlangen. Und da Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen, sorgten diese Preissteigerungen für sinkende Absatzmengen und gleichzeitig wieder ansteigende Lagermengen.

Heute sind die Whiskys von der Insel Islay tatsächlich im Mainstream angekommen. Ich will sogar noch weiter gehen: Sie haben die Spitze in der schottischen Whiskyproduktion erreicht. Denn nirgendwo wird so viel Single Malt Whisky aus einer begrenzten Region verkauft, wie von Islay. Sicherlich ist die Speyside als ganzes größer und hat einen deutlich größeren Output. Doch im Verhältnis zur Größe der Insel mit etwas über 3.000 Einwohnern ist der Whisky-Output gewaltig.
Der Erfolg von Islay mit seinen damals ungewöhnlich rauchigen Whiskys hat Nachahmer auf dem Mainland gefunden. Mehr und mehr Brennereien produzieren heute etliche Wochen pro Jahr stark rauchigen Whisky. Einmal um ihre Schwester-brennereien von der Arbeit für die Blend-Industrie zu entlasten, aber auch um im Trend der starkrauchigen Whiskys ihren Teil am Kuchen abzubekommen.
Empfehlen Sie uns weiter und schicken Sie bitte diese E-Mail auch an Freunde und Bekannte.
Impressum
Whisky.de GmbH & Co. KG · Am Grundwassersee 4 · 82402 Seeshaupt · Tel. 0 88 01 - 30 20 000
Geschäftsführer Theresia Lüning, Benedikt Lüning
Copyright © 2022 Whisky.de GmbH & Co. KG
Alkoholmissbrauch ist gesundheitsgefährdend. Genießen Sie in Maßen.
Letzte Änderung: 25. März 2022

∅ 5 Sterne für diesen Newsletter
Newsletter abonnieren - 0,10 € kassieren

Weitere Newsletter
Für Unternehmen | Jugendschutz | Datenschutz | Kontakt | Impressum
© Copyright 2021 - 2022 by MailyCom Ltd. - All Rights Reserved